KURSE im Freeflowstudio

NIA - DIENSTAG 17.15 / 18.30 Carmen Bruchhausen  

Kundalini YOGA - 
MONTAG   18.00
Denise Becker 

FELDENKRAIS - MITTWOCH 19.30 DONNERSTAG 18.30
Andrea Rosiny 

SELBSTVERTEIDIGUNG FÜR FRAUEN - 
DONNERSTAG 17.00
Bernd Liffers

COOL KIDS - Selbstverteidigung für Kinder
FREITAG 15.45
Bernd Liffers 

Rückentraining 
DIE. + DO
Andrea Thirtey

YOGA - 
MITTWOCH 18.00
Ute Cappel
http://livepage.apple.com/

ab 28.10 Improtheater 16.00 - 17.30


04.11./ 18.11./02.12./16.12 YogaMediCircle alle zwei Wochen Montag 20.00

auf Spendenbasis ab September 2019


09.11./ 10.11. Shiatsu für Paare
















Veranstaltung von Tante Lemi

Di., 12.11., um 19 Uhr im BIS, Bismarckstraße 99, 41061 Mönchengladbach

Marianne Gronemeyer – Vergiss den Planeten – rette den Garten.

„Vergiss den Planeten – rette den Garten“, das klingt verdächtig nach einem Rückzug in den stillen idyllischen Winkel, während die Welt in Trümmer fällt. Zu diesem Wahlspruch bekannte sich schließlich der englische Krimi-Autor Colin Cotterill.  Er schreibt weiter: „Die Welt ist groß und ich bin mikroskopisch: Ich verzweifle, weil mein Mikro-Ich die Welt nicht von ihrem ganzen Mist befreien kann. Aber ich habe einen briefmarkengroßen Flecken Land und eine Schaufel….“ Der Verdacht, dass Cotterill für ein behagliches Privatiersdasein plädiert, kann sich nur  deshalb einstellen , weil wir uns an einen Effizienzbegriff gewöhnt haben, den die industrielle Produktion uns eingehämmert hat. Ihre Effizienz beruht auf einer hohen Konzentration auf einen immer enger werdenden Zweck. Als effizient gilt ein Produktionsvorgang  dann, wenn dieser  spezielle Zweck mit dem geringsten Aufwand an Zeit, Geld und menschlicher Arbeitskraft erreicht wird. Alle negativen Begleiterscheinungen dieser stupide zugespitzten Zweck-Mittel-Relation werden dabei generös außer Acht gelassen. Cotterill dagegen erinnert uns daran, dass wir, statt uns durch Weltrettungsphantasien lähmen zu lassen, dasjenige, was in der Reichweite unserer Einflussmöglichkeiten liegt, tun,jeder und jede etwas anderes, unabhängig davon, ob es die Welt rettet. Einfach deshalb, weil es gut und richtig ist, es zu tun. 

Der Eintritt ist wie immer frei.

Vereinsveranstaltungen + Events unserer Freund*innen und Untermieter*innen 2019/2020